2021

2021: Karen Roßki, Jens Wonnebeger, Hans-Ulrich Wutzler, Kerstin Quandt

2021 erfolgte erstmalig eine Kooperation der Stiftung mit dem Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden. Vergeben werden insgesamt 8 Stipendien in Höhe von je 1.250 Euro an freiberuflich tätige Kunstschaffende in den Sparten Bildende Kunst und Literatur. Die Ausschreibung erfolgte im Oktober, die Jurysitzung im November 2021. Die Stiftung übernahm 4 Stipendien.

Ziel des Stipendienprogramms ist es, Kunst- und Kulturschaffende der älteren Generation (55+) in ihrer Selbstständigkeit und in ihrer freischaffenden künstlerischen Praxis zu unterstützen. Gefördert werden Projektvorhaben zur Weiterentwicklung der eigenen künstlerischen Arbeit, Projektkonzepte, die sich mit den Herausforderungen der aktuellen Krise auseinandersetzen oder die Fertigstellung künstlerischer Arbeiten unter den aktuellen Krisenbedingungen.

Die Stiftung übernahm 4 Stipendien:

Karen Roßki

Jens Wonneberger

Hans-Ulrich Wutzler

Kerstin Quandt