Startseite

Kreativität kann man nicht aufbrauchen, je mehr man sich ihrer bedient, desto mehr hat man.

– Maya Angelou, USA

Der Kunstpreis der Hanna Johannes Arras Stiftung, errichtet von Dr. jur. Gerth Arras, wurde im Jahr 2000 erstmals vergeben. Er dient der Förderung von Künstlern und Projekten der Kunst im Raum Dresden. Der Preis versteht sich als Stipendium und möchte Künstler in Ihrer kreativen Arbeit unterstützen. Der Preis wird jährlich wechselnd auf den Gebieten der Musik, Literatur, der bildenden, gestaltenden oder angewandten Künste verliehen. Namensgeber der Stiftung sind die Großeltern Hanna und Johannes Arras, die einst in Dresden ihren Wirkungskreis hatten. Ihnen ist die Stiftung gewidmet, sie versteht sich als Dank an die Großeltern und zugleich als Dank an die Stadt Dresden. Mit der Verleihung des Preises möchte die Familie zum Ausdruck bringen, welche Verbundenheit auch heute noch mit der Stadt Dresden besteht.